Betriebsanweisungen - @ myblog.de

Was eine Sicherheitsfachkraft so alles macht

Tja, schade, dass keiner mit mir reden will... Ich war mittlerweile bei einer Gefährdungsanalyse dabei und echt froh, dass es da verschiedene Muster-Gefährdungsbeurteilung gibt (ich hab da mal ein bisschen im Internet recherchiert). Da gibt es nämlich schon einige gesetzliche Vorschriften und Regeln zu beachten. Als nächstes steht jetzt dann die Sicherheitsunterweisung an. Hat da vielleicht jemand Tipps, Erfahrungen etc.?

17.11.08 16:03, kommentieren

Gefährdungsbeurteilungen nach dem Arbeitsschutzgesetz

Da bin ich wieder. Leider haben sich bisher noch nicht viele Leute gemeldet. Ich geb aber nicht so schnell auf. Wollte fragen wie lange man eingentlich so braucht um eine ausführliche Gefährdungsbeurteilung inkl. Gefährdungsanalyse zu erstellen. Ich meine die nach BetrSichV anerkannt wird. In der Betriebssicherheitsverordnung gibt es zwar viele Vorschriften aber keine Infos darüber wie lang man dafür so ca. braucht. Da fällt mir ein, ich hab da ein interessantes Video gefunden. Ist aber auf Englisch:

 

5.8.08 15:01, kommentieren

Arbeitsschutz was gibt es alles zu wissen?

Hallo, also ich kenne das Arbeitsschutzgesetz aber um mehr über das Thema zu lernen gibt es doch bestimmt bessere Quellen. Klar es gibt Baua.de und das Amt für Arbeitsschutz aber gibt es da nicht noch andere Sachen? Ich dachte vielleicht meldet sich die ein oder andere Sicherheitsfachkraft. Es geht darum weil ich überlege Arbeitsschutz Beauftragter zu werden und da wollt ich mich mal vorher informieren. Wer kann mir Tipps geben - wo finde ich Infos zur Betriebssicherheitsverordnung und vielleicht auch Vorlagen für Gefährdungsbeurteilungen?

 

Bis dahin - Gruß

Joachim 

17.7.08 09:57, kommentieren

Unterweisung

Obwohl laut Unfallstatistik in den ersten Arbeitswochen an einer Holzbearbeitungsmaschine die Gefahr sich zu verletzten besonders hoch ist und Anfänger besonders anfällig für Arbeitsunfälle sind, wird kein Maschinenschein angefordert. Deshalb ist die Unterweisung vor dem Beginn der Tätigkeit von hoher Bedeutung. Nicht nur die Bedienung der Holzbearbeitungsmaschine sollte erklärt werden, sondern auch über die Gefahren wie z.B.  über Kreissägen oder den Hobel. Der Unfallschwerpunkt sind Fräsen und Kreissägen, genauso aber sind die Berufsanfänger hohen Risiko ausgesetzt. Deshalb sollte der Inhalt der Unterweisung genau überprüft werden und regelmäßig wiederholt werden.

16.7.09 15:15
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de